Zum Hauptinhalt springen

«Wir finden fast immer Beweise»

Die Wettbewerbskommission hat bereits bei über hundert Unternehmen Hausdurchsuchungen gemacht. Sie pocht auf diese harte Zwangsmassnahme, um das Kartellrecht durchzusetzen.

Für Weko-Direktor Rafael Corazza (links) und Weko-Präsident Vincent Martenet sind Hausdurchsuchungen bei Firmen unverzichtbar.
Für Weko-Direktor Rafael Corazza (links) und Weko-Präsident Vincent Martenet sind Hausdurchsuchungen bei Firmen unverzichtbar.
Keystone

Es war ein Dienstagmorgen im Januar 2015. Sechs Berner Kiesunternehmen erhielten gleichzeitig unangenehmen Besuch: eine Razzia der Wettbewerbskommission (Weko) wegen des Verdachts auf Preis-, Mengen- und Gebietsabsprachen.

Hausdurchsuchungen kann die Kartellbehörde seit dem Jahr 2004 anordnen. In der Regel stehen bei einer Razzia acht Personen vor der Tür, wissenschaftliche Mitarbeiter der Weko, begleitet von Polizisten und IT-Experten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.