Diese Flugdrohne ist auch ein Fahrzeug

Israelische Ingenieure entwickeln eine Roboterdrohne, die auch am Boden einsatzfähig ist.

Funktioniert in der Luft und am Boden: Die Roboterdrohne Flying Star. Video: Tamedia

Die vier Flugarme der Drohne Flying Star sind nicht nur mit Propellern, sondern auch mit Rädern versehen. Nach der Landung winkelt die Drohne die Arme an und wird zu einem wendigen Fahrzeug. Propeller und Räder werden von denselben Motoren angetrieben.

Hinter der Entwicklung stehen Ingenieure des medizinischen Roboterlabors der Ben-Gurion-Universität des Negev. Die Drohne erreicht in der Luft Geschwindigkeiten von bis zu 54 Kilometern pro Stunde. Am Boden fährt sie knapp 10 Kilometer pro Stunde.

Militärischer Einsatz ist nicht geplant

Der Öffentlichkeit vorgestellt wurde der Prototyp am 21. Mai an der International Conference on Robotics and Automation in Montreal. Unter anderem soll die Roboterdrohne für Paketlieferungen, Unterhaltsarbeiten und die Rettung von Menschen eingesetzt werden. Auch in der Landwirtschaft könnte die Drohne Verwendung finden. Militärische Einsätze sind laut der Ben-Gurion-Universität nicht geplant.

jd/Reuters

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt