Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hitlers Zähne widerlegen alle Verschwörungstheorien

Menschliche Überreste von Adolf Hitler zeigen nicht nur wann, sondern auch wie der Führer seinen Tod fand. (Archiv)
Keine Spuren von Pulver, dafür von Zyanid: Ein Teil des Gebisses in einer Ausstellung in Moskau. (Archiv)
In der linken Hälfte des Schädels wurde ein Loch gefunden. (Archiv)
1 / 3

Schädelfragment wurde 2017 erstmals untersucht

Zyanid und Schuss

AFP/sep