Zum Hauptinhalt springen

So entstand das Birchermüesli

Max Bircher-Benner ahmte das gesunde Essen der Sennen nach – und war überzeugt, sein Müesli habe Sonnenlicht gespeichert.

Eine Schweizer Erfolgsgeschichte: Bircher-Benners Idee findet dank frischen Zutaten ihre Vollendung. Foto: Adobe Stock
Eine Schweizer Erfolgsgeschichte: Bircher-Benners Idee findet dank frischen Zutaten ihre Vollendung. Foto: Adobe Stock

Meine Mutter liebt Birchermüesli. Als Kind musste ich darunter leiden. Kam ich mit einem Bärenhunger aus der Schule, stand es oft auf dem Tisch, und ich maulte, weshalb sie nichts Richtiges koche, beispielsweise Schnipo mit Ketchup.

Rückblickend fürchte ich, dem Müesli und seinem Erfinder damit unrecht getan zu haben. Denn Maximilian Oskar Bircher-Benner war nicht nur ein grosser Ernährungsreformer und Pionier der Vollwerternährung. Er zählte zu den wichtigsten Schweizer Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. «Er war eine charismatische Persönlichkeit», sagt der Kulturwissenschaftler und Medizinhistoriker Eberhard Wolff von der Universität Zürich. «Einer, der es verstand, Menschen in seinen Bann zu ziehen.» Und der vor rund 120 Jahren ein einfaches Diätmahl für Kranke erfand, das heute als Schweizer Traditionsgericht schlechthin gilt und als gesundes Fast Food rund um den Globus bekannt ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.