Zum Hauptinhalt springen

Haben Flughäfen bald runde Landebahnen?

Ein Holländer will die Luftfahrt revolutionieren – mit dem «Endless Runway». Ziel: Weniger Lärm und Treibstoffverbrauch.

Landen Flugzeuge in Zukunft im Kreis? Wenn es nach Henk Hesselink geht schon. (Video: Tamedia/NLR)

Kreisrunde Start- und Landebahnen an Flughäfen, auf denen bis zu drei Flugzeuge gleichzeitig ankommen oder abheben können. Wenn es nach einem Forscherteam um den Niederländer Henk Hesselink geht, soll das die Zukunft der Luftfahrt sein. Denn Flughäfen sollen damit nicht nur mehr Flüge als bisher abwickeln können. Flughafenanwohner sollen so auch weniger Lärmbelastung ausgesetzt sein.

Ihr Konzept sieht eine Bahn vor, die in einem Durchmesser von 3,5 Kilometer um das Flughafengebäude herum läuft. Sie wäre dann dreimal so lang wie eine konventionelle Bahn und könnte das Vierfache an Flugverkehr stemmen. Dies würde es ermöglichen, dass mehrere Flugzeuge gleichzeitig die Bahn nutzen könnten, so die Forscher.

Noch wird die Idee nirgendwo umgesetzt

Die neue Form würde auch die Gefahren reduzieren, die durch Seitenwinde bei der Landung auf geraden Bahnen entstehen. Die Passagiere würden laut Hesselink nicht viel vom Kreisverkehr mitbekommen. «Es wird für sie wie ein Kurvenflug in der Luft sein», erklärt er dem britischen Sender BBC.

Ausserdem gäbe es keine starren Startkorridore mehr, weswegen die Flugzeuge nicht mehr dauerhaft über die selben Anwohner hinweg fliegen. Das würde die Lärmbelastung durch Flughäfen gleichmässiger verteilen.

Wirklich getestet wurden runde Landebahnen bisher aber noch nicht. Mit Ausnahme einiger Militärtests in den Sechzigern wurden noch keine gebaut. In nächster Zeit werden wir also wohl weiterhin gerade landen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch