Zum Hauptinhalt springen

ADHS-Medikamente helfen gegen Fressattacken

Die Aufmerksamkeitsdefizitstörung ADHS und die dazugehörigen Medikamente stehen öfter in den Schlagzeilen. Nun für einmal positiv.

Binge Eating: Essgestörte nehmen bis zu 3000 Kalorien zu sich pro Essanfall.
Binge Eating: Essgestörte nehmen bis zu 3000 Kalorien zu sich pro Essanfall.
Gene J. Puskar, Keystone

Ein Medikament, das als Mittel zur Therapie des Aufmerksamkeitsdefizitsyndroms (ADHS) zugelassen ist, hilft auch Menschen mit einer Essstörung. Das hat ein US-Ärzteteam in einer Studie mit über 250 Betroffenen herausgefunden. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich in der Fachzeitschrift «Jama Psychiatry». Das Medikament wurde jedoch bisher nicht mit anderen etablierten Behandlungen verglichen, etwa einer kognitiven Verhaltenstherapie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.