Zum Hauptinhalt springen

Du sollst deine Cousine nicht heiraten

Eine US-Studie hat untersucht, wie sehr das Inzestverbot unsere Gesellschaften geprägt hat. Schweizer Historiker sind skeptisch über die Resultate.

Wie prägend ist der Verwandtschaftsgrad der Eltern für eine Gesellschaft? Kirchliche Taufe in einer französischen Miniatur aus dem 14. Jahrhundert. Foto: Prisma, Alamy
Wie prägend ist der Verwandtschaftsgrad der Eltern für eine Gesellschaft? Kirchliche Taufe in einer französischen Miniatur aus dem 14. Jahrhundert. Foto: Prisma, Alamy

Wir sind alle ein bisschen seltsam. Das haben US-Forscher vor einigen Jahren in einer Studie zum Wesen der Menschen in westlichen Demokratien festgestellt. Die Bezeichnung «weird» (seltsam) ist dabei eine Abkürzung für die Eigenheiten der Menschen in unserem Kulturkreis und steht für westlich, educated (gebildet), industrialisiert, reich und demokratisch. Westler seien zudem individualistischer und unabhängiger, tendierten dazu, analytisch zu denken und Fremden eher zu vertrauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.