ABO+

Mythos Melatonin

Das Hormon wird als Schlafmittel gepriesen. Dabei ist die Wirkung eher bescheiden. Wie Sie Ihren Schlaf wirklich fördern.

Wenn der Schlaf auf sich warten lässt: Zusätzliches Melatonin bewirkt auch keine Wunder. Foto: Getty Images, iStockphoto

Wenn der Schlaf auf sich warten lässt: Zusätzliches Melatonin bewirkt auch keine Wunder. Foto: Getty Images, iStockphoto

Guter Schlaf ist ein Geschenk. Das wissen vor allem jene, die nicht damit gesegnet sind und unter den Folgen leiden: Statt morgens gut gelaunt und voller Tatendrang aufzuwachen, sind sie kraftlos, unkonzentriert, fahrig und gereizt. Schläft man dauerhaft zu wenig, wird der Schlafmangel zum beherrschenden Thema. Melatonin, ein körpereigenes Hormon, kommt da wie gerufen: Es wird als sanftes Schlafmittel fast ohne Nebenwirkungen beworben. Doch hält das Hormon, was es verspricht?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt