Zum Hauptinhalt springen

New Yorker Arzt überwindet Ebola

Nach «intensiver Behandlung» konnten beim Mediziner Craig Spencer keine Ebola-Viren mehr entdeckt werden. Der US-Arzt hatte sich bei einem Hilfseinsatz in Westafrika angesteckt.

Craig Spencer erholt sich hier von Ebola: Bellevue Hospital in New York. (27. Oktober 2014)
Craig Spencer erholt sich hier von Ebola: Bellevue Hospital in New York. (27. Oktober 2014)
Reuters

Der in New York wegen Ebola behandelte US-Mediziner Craig Spencer hat die Viruserkrankung überwunden. Der Arzt sei nach einer «intensiven Behandlung» und einer Reihe von Tests für geheilt erklärt worden, teilte die Stadtverwaltung von New York mit.

Demnach soll er im Laufe des Dienstags aus dem Krankenhaus in New York entlassen werden. Er sei «kein Risiko für die öffentliche Gesundheit».

Spencer war in Guinea im Einsatz

Der 33-jährige Arzt hatte sich bei einem Hilfseinsatz in Westafrika mit Ebola infiziert und war im Oktober in den USA positiv auf das Virus getestet worden. Mit seiner Genesung ist nun kein Ebola-Fall in den USA mehr bekannt.

In Westafrika sind die Länder Guinea, Liberia und Sierra Leone am stärksten von der Epidemie betroffen. Rund 5000 Menschen starben dort bereits an der schweren Viruserkrankung. Spencer war in Guinea im Einsatz und betreute dort Ebola-Patienten.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch