ABO+

Plötzlich war der Computer der Forscherin gesperrt

Die Universität Heidelberg steht im Visier von Ermittlern: Der Streit um eine «Welt-Sensation» bei der Brustkrebserkennung ist eskaliert.

Die Professorin hinter dem neuen Bluttest wurde plötzlich aus dem Forschungsprojekt gedrängt. Symbolbild: Getty Images

Die Professorin hinter dem neuen Bluttest wurde plötzlich aus dem Forschungsprojekt gedrängt. Symbolbild: Getty Images

Die älteste Universität Deutschlands, die in Heidelberg, steckt in einer tiefen Krise. Seit Wochen ermittelt die Staatsanwaltschaft, offenbar wegen des Verdachts auf Insiderhandel. Fragwürdige Investoren sowie die seltsame Verwicklung eines früheren «Bild»-Chefredaktors und eines österreichischen Ex-Ministers gefährden mittlerweile sogar den ­guten Ruf der Universität.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt