Zum Hauptinhalt springen

Roche erhält EU-Zulassung für Brustkrebs-Medikament

In Europa wird jährlich bei 70'000 Frauen fortgeschrittener Brustkrebs diagnostiziert. Nun hat die EU das Medikament Kadcyla von Roche zugelassen.

Laut einer Studie leben Frauen, die mit Kadcyla behandelt werden, fast ein halbes Jahr länger als Frauen mit der Standardtherapie. (Bild: Roche)
Laut einer Studie leben Frauen, die mit Kadcyla behandelt werden, fast ein halbes Jahr länger als Frauen mit der Standardtherapie. (Bild: Roche)

Roche hat in der Europäischen Union (EU) die Zulassung für das Krebsmedikament Kadcyla erhalten. Die Zulassung für das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat – das erste Medikament dieses Typs von Roche – sei zur Behandlung von vorbehandeltem HER2-positivem fortgeschrittenem Brustkrebs erfolgt, teilte der Basler Pharmakonzern mit.

Laut Roche wird jedes Jahr bei über 70'000 Frauen in Europa fortgeschrittener Brustkrebs diagnostiziert. Rund ein Fünftel der Fälle seien HER2-positive Tumore. Fortgeschrittener Brustkrebs sei noch nicht heilbar, und obwohl sich die Aussichten in den letzten Jahren verbessert hätten, seien weitere Medikamente bei fortschreitender Erkrankung nötig.

In einer klinischen Studie überlebten Frauen, die mit Kadcyla behandelt wurden, fast ein halbes Jahr länger als Frauen mit der Standardtherapie, wie der Konzern weiter festhielt. Kadcyla ist seit Februar bereits in den USA zugelassen. In Europa erteilte als erstes Land die Schweiz im vergangenen Mai die Marktzulassung.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch