ABO+

Tätowierte Haut schwitzt schlechter

Tattoos sind voll im Trend. Die Gefahren werden jedoch meist unterschätzt. Das sind die Risiken.

Noch kaum bekannte Wirkung: Grossflächige Tattoos können die Schweissproduktion der Haut stören. Foto: Getty Images

Noch kaum bekannte Wirkung: Grossflächige Tattoos können die Schweissproduktion der Haut stören. Foto: Getty Images

Stefan Aerni

Mit der wärmeren Jahreszeit sieht man sie wieder. Im Gartenrestaurant, im Schwimmbad, auf dem Fussballplatz: Zumeist jüngere Menschen mit ihren bunten Tattoos. Und es scheinen immer mehr zu werden. Der Eindruck täuscht nicht. Die Branche boomt, gemäss dem Verband Schweizerischer Berufstätowierer (VST) hat sich in den letzten zehn Jahren die Zahl der registrierten Tätowierstudios hierzulande von rund 600 auf 800 erhöht. Wie viele Menschen mittlerweile tätowiert sind, davon gibt es keine Statistik. Die Zahl habe aber zuletzt «enorm zugenommen», ist VST-Präsident Luc Grossenbacher überzeugt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt