Zum Hauptinhalt springen

Das ewige Jammern

Wintersportorte beklagen grüne Pisten und fehlenden Schnee – man könnte meinen, der schneearme Winterstart sei aussergewöhnlich. Doch: Schon vor 25 Jahren klang es ähnlich.

Nur dank Schneekanonen können die Kinder und Jugendlichen wenigstens auf einem Teilstück Skifahren: Skilift in Airolo TI. (16. Dezember 2015)
Nur dank Schneekanonen können die Kinder und Jugendlichen wenigstens auf einem Teilstück Skifahren: Skilift in Airolo TI. (16. Dezember 2015)
Samuel Golay, Keystone

Es bleibt vorläufig grün in der Schweiz. Auch Skiorte in höheren Lagen dürfen bis Ende Dezember, stimmen die Prognosen der Meteorologen, nicht mit grossen Schneemengen rechnen. Es wird in den nächsten Tagen keine grosse Abkühlung geben, um die Schneekanonen wenigstens für die Präparierung von Kunstschneepisten einsetzen zu können. Schuld sind ein ausgedehntes Hoch über dem Mittelmeer und ein Tiefdruckgebiet im Norden. In dieser Konstellation bringen Südwestwinde milde Luft nach Europa – und damit frühlingshafte Temperaturen bis in die höheren Lagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.