Zum Hauptinhalt springen

Italienische Berghütte steht plötzlich auf Schweizer Boden

Skurrile Folgen des Gletscherschwunds: Eine bekannte Hütte steht jetzt in der Schweiz. Es braucht einen neuen Grenzverlauf.

Die Berghütte Rifugio Guide del Cervino (vorne) gehört derzeit zur Schweiz und nicht mehr zu Italien.
Die Berghütte Rifugio Guide del Cervino (vorne) gehört derzeit zur Schweiz und nicht mehr zu Italien.
Robert Harding, Imago

Der Klimawandel verursacht zuweilen Probleme, an die wohl niemand im Voraus denkt – bis sie da sind. Konkret geht es um das italienische Rifugio Guide del Cervino. Die bei Bergsportlern bekannte Schutzhütte sitzt auf einem Berggrat nahe des Plateau Rosa in den Walliser Alpen. Im Norden die Schweiz, im Süden Italien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.