ABO+

Heute haben wir schon alle Ressourcen für 2019 aufgebraucht

Die Schweiz hat nach nur vier Monaten mehr von der Natur genommen, als ihr fürs ganze Jahr zusteht. Das ist im Vergleich mit anderen Ländern früh.

Wir verbrauchen deutlich mehr, als wir eigentlich zur Verfügung hätten: Kunden in einem Schweizer Supermarkt.

Wir verbrauchen deutlich mehr, als wir eigentlich zur Verfügung hätten: Kunden in einem Schweizer Supermarkt.

(Bild: Keystone)

Yannick Wiget@yannickw3
Dino Caracciolo@dino_caracciolo ‏

Gestern schockierte der Weltbiodiversitätsrat mit seinem Bericht zum globalen Artensterben: Etwa eine Million der geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten, die es auf der Welt gibt, sind vom Aussterben bedroht. Schuld ist der Mensch, der die Meere überfischt und wegen Landwirtschaft und Städtebau immer mehr Fläche für sich beansprucht, die anderen Lebewesen dann fehlt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt