ABO+

Auf der Suche nach dem richtigen Elektroauto-Geräusch

Weil Elektroautos so leise sind, dass Fussgänger sie nicht hören, müssen sie aufgerüstet werden. Doch wie klingt eigentlich ein Auto?

Herr der Töne: Hugo Fastl von der Uni München tüftelt an den Komponenten für den Sound der Elektroautos. Foto: Uli Benz (TU München)

Herr der Töne: Hugo Fastl von der Uni München tüftelt an den Komponenten für den Sound der Elektroautos. Foto: Uli Benz (TU München)

Gregor Poletti@tamedia

Hans Graber, Christdemokrat und gestandener Ständerat aus Luzern, ist entsetzt: «Das versteht kein Mensch.» Warum in Gottes Namen sollen Elektroautos künstlich mit Geräuschen ausgestattet werden? Er wisse doch als Fahrer eines E-Autos, dass er geräuscharm unterwegs sei und sich entsprechend zu verhalten habe. Es grenze an Schizophrenie, künstlich Lärm zu erzeugen, wenn doch bereits der bestehende gesundheitsschädigend und stressfördernd wirke. Gemäss dem Bundesamt für Statistik ­leidet tagsüber jede siebte Person und in der Nacht jede achte Person unter Strassenverkehrslärm.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt