Zum Hauptinhalt springen

Ein Relikt aus den Anfängen des Sonnensystems

Die Nasa hat erste Bilder des Asteroiden Vesta veröffentlicht. Er gilt als verbliebener Protoplanet aus der frühen Phase des Sonnensystems vor etwa 4,5 Milliarden Jahren.

Erste Bilder von Vesta: Der Asteroid ist über 180 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.
Erste Bilder von Vesta: Der Asteroid ist über 180 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.
Keystone
Fotografierte den Asteroiden: Raumsonde Dawn.
Fotografierte den Asteroiden: Raumsonde Dawn.
Keystone
1 / 2

Die ersten hoch aufgelösten Bilder der Nasa-Sonde Dawn vom Asteroiden Vesta sind in Berlin vorgestellt worden. Sie zeigen, dass die Oberfläche von Vesta zweigeteilt ist: Die Nordhalbkugel ist von deutlich mehr Kratern übersät als die Südhalbkugel. Krater gelten als Mass für das Alter der Oberfläche: Je älter diese ist, desto länger war sie dem «Bombardement» kleinerer Asteroiden und andere kosmischer Brocken ausgesetzt.

Die Aufnahmen, die mit einem deutschen Kamerasystem gemacht wurden, zeigen einen Berg, Einschlagskrater sowie Gebiete mit Furchen und Aufwölbungen und vermitteln eine sehr gute Vorstellung von der Oberfläche des Asteroiden, wie auf einer Pressekonferenz am Montagabend betont wurde. Die Wissenschaft erhofft sich von den Daten neue Erkenntnisse über den Asteroiden selbst und die Entwicklung unseres Sonnensystems.

4-jähriger Flug

Nach vierjährigem Flug war Dawn am 16. Juli auf eine Vesta-Umlaufbahn in etwa 16'000 Kilometern Höhe eingeschwenkt. Das reicht aber noch nicht für die Erstellung hochpräzise Höhenmodelle aus. Im August soll die Bahn der Sonde deshalb bereits auf 2750 und später auf 200 Kilometer abgesenkt werden.

Vesta befindet sich im sogenannten Asteroiden-Gürtel in einer Entfernung von etwa 184 Millionen Kilometern von der Erde. Der Asteroid gilt als verbliebener Protoplanet aus der frühen Phase des Sonnensystems vor etwa 4,5 Milliarden Jahren. Andere Protoplaneten haben sich nach und nach zu Planeten zusammengeballt oder sind durch heftige Zusammenstösse zerbrochen.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch