Zum Hauptinhalt springen

Deutschland erobert die Herzen der Fussball-Fans

Wie schon gegen England (4:1) zeigte Deutschland beim 4:0 gegen Argentinien im WM-Viertelfinal grossartigen Fussball.

Miroslav Klose feiert seinen Treffer zum 2:0.
Miroslav Klose feiert seinen Treffer zum 2:0.
Reuters
Es war eines seiner einfacheren Tore: Miroslav Klose brachte den Ball nur noch ins Tor einzuschieben.
Es war eines seiner einfacheren Tore: Miroslav Klose brachte den Ball nur noch ins Tor einzuschieben.
Reuters
Argentinien (hier Gabriel Heinze gegen Thomas Müller) hatte den Deutschen nichts entgegenzusetzen.
Argentinien (hier Gabriel Heinze gegen Thomas Müller) hatte den Deutschen nichts entgegenzusetzen.
Keystone
1 / 10

«Fussball ist ein Spiel mit 22 Mann und am Ende gewinnt immer Deutschland.» Dieses Zitat des ehemaligen englischen Nationalstürmers Gary Lineker war während Jahren die Quintessenz der internationalen Wahrnehmung des deutschen Fussballs. Die Deutschen spielten nie am Besten, fanden aber meist einen Weg, ihren Gegner zu besiegen. Selbst in unserem nördlichen Nachbarland sprach man stets mehr von den so genannten «deutschen Tugenden», womit Kampfgeist und Siegeswille gemeint sind, als von Spielkultur.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.