Zum Hauptinhalt springen

Schlüsselspieler im Interview«Zeig mich doch an»

Wacker Thuns Nicolas Raemy erklärt, inwiefern sich sein Image veränderte, nachdem er gegen einen Kontrahenten juristische Schritte eingeleitet hatte. Und er verrät, ob ihn das Schleudertrauma noch immer belastet.

Oft verletzt, meist brillant, stets «anders»: Nicolas Raemy, Wackers Kreativkopf.
Oft verletzt, meist brillant, stets «anders»: Nicolas Raemy, Wackers Kreativkopf.
Foto: Christian Pfander

Wie oft haben Sie sich schon gefragt, wo Sie nun wohl stünden, wären Sie nicht so häufig ausgefallen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.