Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rätsel um digitales ZahlungsmittelZentralafrikas überraschende Bitcoin-Entscheidung

Nur wenige haben Zugang zum Internet, selbst in der Hauptstadt Bangui fällt täglich der Strom aus – und doch ist der Bitcoin offizielles Zahlungsmittel. Kundgebung für Präsident Faustin Archange Touadéra im April 2022 in Bangui.

Selbst Steuern zahlen möglich

Infrastruktur fehlt laut Unternehmern

Keine Beweise für Umgehung von Sanktionen

AFP/oli