Zum Hauptinhalt springen

Hitzfeld holt Barmettler

Im Schweizer 21-Fussballer-Aufgebot für die WM-Ausscheidungsspiele gegen Luxemburg (10.Oktober) und Israel (14.Oktober) taucht ein neuer Name auf: Heinz Barmettler (FC Zürich) soll die Personalprobleme der Abwehr schmälern. Stéphane Grichting, unbestrittener Stammspieler, fehlt am nächsten Samstag gesperrt. Johan Djourou ist verletzt, und Philippe Senderos spielt bei Arsenal keine Rolle. Nur Steve von Bergen verfügt derzeit bei Hertha über (ein wenig) Spielpraxis, ist mit den Berlinern aber in die grosse Krise gestürzt. «Hinten haben wir eine heikle Lage», erklärte Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld, dem Barmettlers Auftritt beim 1:0-Sieg des FCZ bei Milan am Mittwoch gefiel. Die guten Leistungen von François Affolter, David Degen und Xavier Hochstrasser hat Hitzfeld registriert – das YB-Trio bleibt aber vorerst in der Warteschlaufe. siDas Aufgebot Seite 16>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch