Zum Hauptinhalt springen

Mobbing im Gefängnis

Jönu Clönu, der Träumer, zeigt im gleichnamigen Stück beim Schloss Thun, wie frustrierend das Leben eines Aussenseiters ist.

Wenn er träumt, ist er der grosse Held; im Alltag wird er gehänselt und lebt als Aussenseiter. Jonas, genannt «Jönu Clönu», (Dennis Zimmermann aus Uetendorf) spielt im gleichnamigen Theaterstück mit viel Musik die Hauptrolle. Am 15. und 16.August spielen 17 Kinder und Jugendliche die Geschichte, in der sich Realität und Fantasie immer wieder vermischen, im Gefängnishof des Thuner Schlosses. Die Idee, während der Schloss-Spiele Thun parallel eine Inszenierung mit Jugendlichen aufzuführen, kommt von der Präsidentin der Schloss-Spiele, Annemarie Voss, zum zehnjährigen Bestehen des Thuner Theatervereins. Umgesetzt hat die Idee der Uetendorfer Dorfpfarrer Andreas Schibler. Bereits aufgeführtDie Geschichte zeigt den Jugendlichen Jonas, der sich vor Ausgrenzung und Gruppendruck in Tagträume flüchtet. Regie führt, wie bei der Inszenierung von «Jedermann», Alexander Muheim. Die Darsteller sind Gabriel Ammon, Michael Bähler, Fabian Beutler, Jan Brönnimann, Sandra Catalano, Kevin Fuchser, Florian Gasser, Seline Hirschi, Milena Maeder, Alysa Marino, Leo Muheim, Sabine und Stefanie Neuenschwander, Nadja Portner, Marco Schibler, Fabia Schlosser, Dennis Zimmermann, die Band besteht aus den Geschwistern Annina-Laura und Mirjam Stähli, Anja Reber, Gabriel Ammon, Dennis Zimmermann und Andreas Schibler. Die Truppe hat «Jönu Clönu» in Uetendorf bereits erfolgreich gespielt.Deborah Stulz Die Aufführungen im ehemaligen Gefängnishof im Schloss Thun: Samstag, 15.August, und Sonntag, 16.August, jeweils um 16 Uhr. Vorverkauf: Zig Zag Records AG Thun. Telefonische Reservation: 079 843 59 34 oder via Internet unter: www.schlossspielethun.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch