Zum Hauptinhalt springen

Seestrasse wird umgebaut

Die Thuner Seestrasse soll im Bereich des Schadausaals umgebaut werden. Für Velofahrer und Fussgänger gibts neue Wege.

Im Zusammenhang mit dem Umbau des Thuner Schadausaals soll nun an der Seestrasse auch die Situation für Fussgänger und Velofahrer verbessert werden. Geplant ist die Verlängerung des Trottoirs stadteinwärts bis zur Einmündung Rougemontweg. Damit kann gleichzeitig auch ein Teil des geplanten Uferwegs realisiert werden. Zudem wird die Bushaltestelle neu angeordnet.Der bestehende Radweg zwischen Schadausaal und Einmündung Mönchstrasse wird zu einem Trottoir. Die Velofahrer müssen künftig die ausgebaute Seestrasse benutzen, die mit zwei Radstreifen versehen wird. Die Kosten, die noch vom Stadtrat genehmigt werden müssen, belaufen sich auf 780000 Franken. rdhSeite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch