Zum Hauptinhalt springen

1:0 reicht für Rang zwei

Ein Tor durch Oscar Scarione führte den FC Thun zum Sieg gegen Schaffhausen. In der Super League siegte YB gegen Zürich 3:0.

Der FC Thun wird wohl in der laufenden Meisterschaft der Challenge League tatsächlich um die vordersten Plätze mitmischen. Das Team von Murat Yakin zeigte zwar gegen Schaffhausen keinen Zauberfussball, erkämpfte sich den Sieg aber mit einer geschlossenen Teamleistung. Oscar Scarione traf in der 61.Minute ins Netz, und hinten hielten die Thuner zum vierten Mal in Serie dicht. Weil die Konkurrenz gestern patzte, rückte Thun um einen Rang auf Position zwei vor – punktgleich mit dem Tabellenleader Lugano. Mit einer souveränen Leistung entschied Super-League-Leader YB die Schlagerpartie gegen Zürich mit 3:0 für sich. stü Seite 11+12>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch