Zum Hauptinhalt springen

«Andere» Rüttener

Charles und Gabriela Huber mit Sohn Charles junior sind Fahrende. Seit vielen Jahren leben sie im Winter beim Bargetzi-Steinbruch in Rüttenen. Sohn Charles ist in Solothurn geboren und ging in Rüttenen zur Schule. Sie gehören zum Dorf, sind aber doch anders. Sie wohnen in hölzernen Wohnmobilen, mit Strom, aber ohne Wasserleitung. Die Gemeinde Rüttenen meint, die Familie Huber habe kein Recht, dort zu wohnen, da sie im Sommer schon lange nicht mehr auf Reisen gehe. Sie sei sesshaft geworden, heisst es. Hubers bestreiten dies und verstehen nicht, warum die Gemeinde sie loswerden will. «Wir haben niemandem etwas zu Leide getan», sagt Charles Huber. nahSeite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch