Zum Hauptinhalt springen

Bubiker wollen Bahnhofplatz

Bubikon – Mit einem grossen Mehr hat der Souverän an der Gemeindeversammlung vom Mittwoch den Gestaltungsplan für den Bubiker Bahnhofsplatz angenommen. Rund 205 Personen fanden den Weg in den Wolfhauser Geissbergsaal. Grosse Überraschungen hatte im Vorfeld niemand erwartet. Während der Auflage im Herbst 2010 gingen keine Einsprachen ein. Einzig die von den SBB verhinderte Unterführung gab zu Reden. Einstimmig angenommen wurden die Bauabrechnungen von der Politischen und der Schulgemeinde. Beide schlossen mit Kreditunterschreitungen. Obwohl sich die SVP gegen eine Erhöhung des Pensums der Schulsozialarbeit auf 130 Stellenprozente ausgesprochen hatte, wurde auch dieser Antrag angenommen.(TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch