Zum Hauptinhalt springen

ConfiserieSprünglis süsse Visionen,TA vom 27. Januar

ConfiserieSprünglis süsse Visionen,TA vom 27. Januar Keine Sozialverträglichkeitsprüfung. DieConfiserie Sprüngli mag für den Konsumenten eine überdurchschnittlich gute Schokolade herstellen, das heisst aber nicht automatisch auch Gutes für die Produzenten von Kakaobohnen. Die Firma Sprüngli weigert sich seit Jahren, den Bezug der Rohstoffe für die Produktion ihrer Schokolade auf Sozialverträglichkeit zu überprüfen. Sie hat zwar als Folge einer Konsumenten-Petition eine Erklärung abgegeben, wonach sie «hohe ethische Standards» einhalte. Einen Tatbeweis dazu hat Sprüngli aber bis heute nicht erbracht. Ernst Hutter, Eglisau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch