Zum Hauptinhalt springen

Daniel HellPsychiater

Daniel Hell war bis 2009 Direktor an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich und Ordentlicher Professor für Klinische Psychiatrie der Universität Zürich. Heute leitet er das Kompetenzzentrum «Depression und Angst» an der Privatklinik Hohenegg in Meilen ZH. Er hat sich wissenschaftlich vor allem mit Depressionen und anderen emotionalen Problemfeldern beschäftigt. Diese lassen sich seiner Erfahrung nach nur verstehen, wenn dabei therapeutische Erfahrung und neurowissenschaftliche Erkenntnisse gleichermassen genutzt werden. Daniel Hells neustes Buch erscheint im November: «Depression als Störung des Gleichgewichts» (200 Seiten, Kohlhammer).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch