Zum Hauptinhalt springen

De Silvestro muss aufgeben Wick mit Niederlage und Sieg Wilson erfüllt WM-A-Limite Albasini in Bayern auf Rang 3 Schweiz erstmals auf Podest

Nachrichten Automobil Die Schweizer Rennfahrerin Simona de Silvestro musste beim bedeutendsten Rennen der Indycar-Serie, den Indy 500, früh aufgeben. Die 22-Jährige hatte sich trotz eines schweren Unfalls zwei Tage vor Beginn des Qualifyings und daraus erlittenen Verbrennungen an den Händen, für den Saisonhöhepunkt qualifiziert. Dieser war jedoch bereits nach rund einem Viertel der Renndistanz (200 Runden) wegen Handling-Problemen zu Ende. (TA) Eishockey 24 Stunden nach der 1:3-Auftaktniederlage hat Roman Wick mit den Binghamton Senators im zweiten Finalspiel der American Hockey League (AHL) erfolgreich gekontert. Bei den Houston Aeros setzten sich die Senators 2:1 nach Verlängerung durch. Wick beendete die Partie mit einer Plus-1-Bilanz. (Si) NHL. Playoff-Halbfinal (best of 7). Eastern Conference. 7. Runde: Boston Bruins (3. der Qualifikation) - Tampa Bay Lightning (5.) 1:0; Endstand 4:3. – Boston im Final gegen die Vancouver Canucks (Gewinner der Western Conference). Handball NLA/NLB. Barrage. Rückspiel: Lakers Stäfa - Yellow Winterthur 29:22; Hin: 27:24. – Stäfa bleibt in der NLA. Leichtathletik Beim internationalen Meeting in Genf gelang dem 20-jährigen Schweizer Alex Wilson (Old Boys Basel) ein Exploit. In 20,51 Sekunden über 200 m unterbot er die A-Limite für die WM in Daegu (SKor/20,60) deutlich – trotz Gegenwind (0,8 m/s). Er stiess in der ewigen Schweizer Bestenliste auf Rang 6 vor. (Si) Rad Michael Albasini hat die Bayern-Rundfahrt als Gesamtdritter beendet. Der Ostschweizer musste am Samstag im Zeitfahren das Leadertrikot abgeben. Der Brite Geraint Thomas holte den Gesamtsieg. Das Zeitfahren hatte Bradley Wiggins (Gb) mit 32 Sekunden Vorsprung auf Fabian Cancellara gewonnen. (Si) Reiten Die Schweizer Springreiter erreichten eine Woche vor dem CSIO St. Gallen erstmals in dieser Nationenpreis-Saison einen Podestplatz. In Lissabon war nur Schweden stärker. (Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch