Zum Hauptinhalt springen

Der Schmerz bleibt riesig

Am 30.April starb die 18-jährige Melanie Bucher aus Lommiswil bei einem tragischen Verkehrsunfall in Solothurn. Der Schmerz bei Verwandten und Freunden ist noch immer riesig. Einige haben aber Wege gefunden, ihre Trauer zu verarbeiten. Die Eltern und die Geschwister von Melanie wichen Konfrontationen nicht aus und wurden von viel unverkrampfter Hilfsbereitschaft und Anteilnahme überrascht und getragen. rah Seite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch