Zum Hauptinhalt springen

Die BV Adliswil kämpfte sich zum Sieg

Badminton – Beim Tabellenletzten Uzwil konnten die Adliswiler erwartungsgemäss ihren vierten Sieg in Folge feiern und sich in der Tabelle vom 4. auf den 3.Rang verbessern. So einseitig, wie dies noch beim Hinspiel der Fall gewesen war (8:0), entwickelte sich die 13. NLA- Begegnung allerdings nicht mehr. Immerhin trug das gestrige 5:3 drei Punkte ein. «Wir hatten mit Lars Hartmann und Lukas Nussbaumer zwei Absenzen zu beklagen, während der Gegner mit seiner besten Formation antrat», bemerkte Teamchef Martin Suter. Dazu zählte auch die Walliser Olympiateilnehmerin Jeanine Cicognini. Auf der anderen Seite gelang den Sihltalern zwei Tage nach den Schweizer Einzel-Meisterschaften der Badminton-Elite vor Heimpublikum, die kein Edelmetall und damit nicht den gewünschten Erfolg brachten, die Umstellung zurück zur Interclub-Meisterschaft nur bedingt. «Wir lagen 1:3 zurück und mussten danach eine Aufholjagd starten», sagte Suter. Wenigstens konnte im abschliessenden Mixed mit einem 28:26 im zweiten Satz verhindert werden, dass sich die Partie noch weiter in die Länge zog.(bud)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch