Zum Hauptinhalt springen

Die Grasshoppers sind Leader in der SML

Unihockey – Mit einem 3:2-Sieg über Köniz haben die Zürcher die Tabellenspitze in der SML übernommen. Vor über 800 Zuschauern im Berner Wankdorf entschied Linard Parli 83 Sekunden vor Schluss die Partie zugunsten der Grasshoppers. Seinen ersten Sieg feierte Uster mit einem 8:3 über Reinach. Den letzten Platz von den Oberländern übernahmen die Kloten-Bülach Jets, deren Partie gegen Rychenberg verschoben wurde. Die Red Ants dominierten das Frauen-Derby gegen die Riders Dürnten-Bubikon-Rüti und gewannen 11:1. Im Mitteldrittel erzielten sie sieben Tore, von denen alleine Natalie Stadelmann vier schoss. Insgesamt traf die 31-Jährige fünf Mal. Ähnlich souverän agierte Dietlikon gegen Höfen. Die Unterländerinnen entschieden die Partie mit einem 6:1 im ersten Drittel früh für sich und gewannen 9:6. Die Riders (6:0 gegen Zollbrück), die Red Ants (5:0 gegen Zug) und Rümlang-Regensdorf (5:1 gegen Waldkirch-St. Gallen) haben sich zudem für die Cup-Viertelfinals qualifiziert. Ausgeschieden ist hingegen Dietlikon, das nach zehn Minuten 3:0 gegen Piranha Chur führte, schliesslich aber 3:5 verlor. (rha)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch