Zum Hauptinhalt springen

Eglisau soll langsamer wachsen

Eglisau – Weniger Verkehr, weniger Wachstum und mehr Leben im Städtli – dies wünschen sich die Eglisauer. Der Gemeinderat hat dies jetzt in einem Leitbild festgehalten. 35 Eglisauer aus verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Bereichen haben im Sommer 2011 in drei Workshops ihre Anliegen zur künftigen Entwicklung von Eglisau diskutiert. Nun hat der Gemeinderat das daraus entstandene Papier gutgeheissen. Der Leitfaden soll den Behörden, der Verwaltung und den Planern als Wegweiser dienen. Er enthält Ziele zu Verkehr, Entsorgung, Energie, öffentlichen Bauten und Landschaft. Eglisau soll demnach nicht in gleichem Masse wie in den vergangenen Jahren weiterwachsen. Angestrebt wird ein langsames Wachstum mit höheren gestalterischen und architektonischen Ansprüchen. Die Gemeinde prüft zudem, ob sie in den vier Ortsteilen Begegnungsräume schaffen kann. Im Städtli wünschen sich die Eglisauer mehr Leben, attraktive Läden und Gastronomie. Die Umfahrung liegt ihnen besonders am Herzen. Zudem streben sie eine bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr und eine Entlastung von Lärm und Luftverschmutzung an. Der Tourismus soll nachhaltig gefördert werden. (ct)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch