Zum Hauptinhalt springen

Einbruch in Kassahaus

In der Nacht auf gestern Freitag ist in der Talstation der Heimwehfluhbahn in Interlaken das Kassahäuschen aufgebrochen worden. Wie David Tschanz, Geschäftsführer der Bahn, gestern weiter mitteilte, sei der Tresor mit rund 2000 Franken Bargeld gestohlen worden. «Was noch schlimmer ist als der Diebstahl sind die Verwüstungen an Mobiliar und Einrichtungen», sagt Tschanz. Die Höhe der Schadensumme konnte der Geschäftsführer nicht beziffern. Wie sich die Täterschaft Zutritt zum Kassahäuschen verschafft hatte, wird durch die Kantonspolizei untersucht.hau>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch