Zum Hauptinhalt springen

Erst brennt TV, dann Meilemer Wohnung

Meilen – Moderne Flachbildfernseher sind zwar nie ganz billig, aber gleich 100 000 Franken? So viel hat eine alte Meilemerin ihr Gerät gekostet. Wegen eines technischen Defekts war der Fernseher der 85-Jährigen gestern Mittag in Flammen aufgegangen und hatte einen gewaltigen Sachschaden verursacht. Zu diesem Schluss kamen laut einer Medienmitteilung die Brandermittler der Kantonspolizei. Als die Stützpunktfeuerwehr mit 33 Mann bei der Terrassenwohnung an der Rebbergstrasse eintraf, war das Wohnzimmer von den Flammen bereits stark in Mitleidenschaft gezogen, und auch die übrigen Räume waren voller Rauch und Russ. Die Feuerwehrleute konnten den Brand aber rasch löschen. Die Wohnungsinhaberin, die allein zu Hause war, musste wegen Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Im Einsatz standen neben der Feuerwehr und der Kantonspolizei auch Gemeindepolizisten aus Meilen und Uetikon. (hub)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch