Zum Hauptinhalt springen

FC Richterswil blamiert sich zum Saisonbeginn im Cup

Misslungener Saisonstart für den FC Richterswil: Das Team von Trainer Damian Appert verliert im Cup gegen einen Viertligisten. Adliswil und Wädenswil tragen heute ihre ersten Partien aus.

Fussball. - «An manchen Tagen will der Ball einfach nicht ins Goal.» Damian Appert seufzt. Der Trainer des FC Richterswil erlebte am Sonntag einen solchen Tag. Sein Team verlor 1:2 - gegen einen Unterklassigen Gegner. Dabei begann das Cupspiel für Drittligist Richterswil gegen Viertligist Benfica Clube de Zurique gut. Stefan Dapoto traf nach 20 Minuten mit dem Kopf zum 1:0. Doch kurz vor Ende der ersten Halbzeit glichen die Zürcher aus. Richterswils Verteidiger Claudio Drado hatte einen Zürcher im Strafraum von hinten von den Beinen geholt. Penalty für Benfica und das 1:1 waren die Folge. Nach der Pause versuchte Richterswil, das Spiel zu wenden. Ohne Erfolg. Da begann sich die Richterswiler Blamage abzuzeichnen. «Es fehlte an Effizienz», sagt Trainer Appert. «Die Chancen hätten wir gehabt.» Bezwingbarer Gegner für Wädenswil Zweitligist Wädenswil und Drittligist Adliswil greifen heute in den Regionalcup ein. In der ersten Runde trifft Adliswil auf Zweitligist Bassersdorf. «Ein Prüfstein», sagt Assistenztrainer Markus Blumauer, «wir werden gefordert sein.» Sechs neue Spieler stiessen zum Team. Zudem haben Trainer Enrico de Nitti und Markus Blumauer sechs A-Junioren ins Team integriert. Trotzdem glauben die Adliswiler an die kleine Sensation: «Von dieser Mannschaft darf einiges erwartet werden», sagt Blumauer. Der FC Wädenswil erhält heute bereits seine zweite Cup-Chance in dieser Saison. Nachdem das Team von Urs Fritschi in der Vorrunde des Schweizer Cups gegen Herisau (2. Liga interregional) ausgeschieden ist, wurde dem Team im Regionalcup mit Viertligist Industrie Turicum ein bezwingbarer Gegner zugelost. (led)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch