Zum Hauptinhalt springen

Frohe Aussichten für Restaurant

Oberrieden – Der Souverän genehmigte gestern an der Oberriedner Gemeindeversammlung einen Kredit von 1,35 Millionen Franken für die Sanierung des Restaurants Frohe Aussicht in Oberrieden. Als «substanz- und werterhaltende Massnahmen» bezeichnete Liegenschaftenvorstand Urs Klemm (parteilos) die geplante Sanierung des gemeindeeigenen Restaurants Frohe Aussicht. Fassade, Nasszonen, technische Installationen, dies alles entspricht nicht mehr dem heutigen Standard. Der bewilligte Kredit ermöglicht nun die Sanierung der Liegenschaft. Der gesprochene Betrag liegt rund 250 000 Franken tiefer als früher angedacht. Dies, weil der Gemeinderat aus Kostengründen auf einen Küchenanbau verzichtet und die Küche lediglich um acht Quadratmeter vergrössert – auf Kosten der Saalgrösse. Die ersten Ausführungsarbeiten sind für Frühling 2012 vorgesehen, die Sanierung und Erneuerung soll bis zum Frühling 2013 beendet sein.Die Ausdehnung der Nachtruhe auf morgens bis 7 Uhr, wie in der neuen Polizeiverordnung vorgeschlagen, war zuerst umstritten. Ein Änderungsantrag der FDP, die Nachtruhe auf morgens bis 6 Uhr zu belassen, scheiterte aber mit 28 zu 33 Stimmen. Die neue Polizeiverordnung wurde dann aber doch noch gutgeheissen. (pkl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch