Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde kann Kaserne nutzen Vereinbarung muss überarbeitet werden Zwei Anwärter wollen in die RPK

Nachrichten Armeeunterkunft Wangen-Brüttisellen – Die Armee stellt ihre Unterkunft in Wangen-Brüttisellen zur Verfügung. Wie aus einer Mitteilung des Gemeinderats von Wangen-Brüttisellen hervorgeht, will das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) die Militärunterkunft beim Schulhaus Oberwisen in Wangen ab dem nächsten Sommer nur noch bei Engpässen mit Armeeangehörigen belegen. Die Militärunterkunft soll deshalb künftig für gemeindeeigene Aufgaben genutzt werden können. Noch in diesem Sommer will der Gemeinderat von Wangen-Brüttisellen ein Konzept für die künftige Nutzung erstellen.(TA) Kooperation Wangen-Brüttisellen – Vor gut 25 Jahren schlossen die Gemeinden Dietlikon und Wangen-Brüttisellen für den Bau und Betrieb des Alterszentrums Hofwiesen einen Anschlussvertrag bis Ende 2010 ab. Dietlikon hat dabei die Rolle der Trägergemeinde inne, Wangen-Brüttisellen jene der Anschlussgemeinde. Laut Vertrag ist die Anschlussgemeinde berechtigt, diesen zweimal um je höchstens fünf Jahre zu verlängern. Da sich in den letzten 25 Jahren die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für den Betrieb des Alterszentrums Hofwiesen aber grundlegend verändert haben, sind die Gemeinderäte Dietlikon und Wangen-Brüttisellen übereingekommen, den Vertrag im 2011 vorerst befristet bis Ende Jahr zu verlängern und die Vereinbarung durch eine Arbeitsgruppe zu überarbeiten. Dabei soll auch das neue Pflegefinanzierungsgesetz berücksichtigt werden.(TA) Kandidaten Pfäffikon – Für die Ersatzwahl eines Mitglieds der Rechnungsprüfungskommission Pfäffikon für den Rest der Amtsdauer 2010 bis 2014 sind zwei Wahlvorschläge eingereicht worden. In die RPK wollen die beiden Pfäffiker Walter Bosshard (SVP), Landwirt, und Martin Jericke (GLP), Betriebswirt. Neue Wahlvorschläge können noch bis zum 2. Februar eingereicht werden.(TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch