Zum Hauptinhalt springen

Haltestelle Sood-Oberleimbach wird umgebaut

Die Sihltalbahn macht die Haltestelle im Sood behindertengerecht.

Adliswil – In diesen Tagen beginnen die Bauarbeiten auf der Haltestelle, die zur Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn (SZU) gehört. Sie werden voraussichtlich bis Ende Jahr dauern und rund 900 000 Franken kosten, wie die SZU mitteilt. Zum einen wird die Haltestelle behindertengerecht ausgebaut – so, wie das Behindertengleichstellungsgesetz es verlangt. Zum andern wird sie auf die längeren Züge vorbereitet: Im Hinblick auf den Einsatz von 4-Wagen-Kompositionen wird der Perron in Richtung Adliswil um rund 30 Meter verlängert und auf der ganzen Länge erhöht, schreibt die SZU in der Mitteilung. Der Perron weise dann eine Länge von 115 Metern auf. Im Zusammenhang mit dem behindertengerechten Ausbau erfolge auch eine Sanierung des rund 30-jährigen Perrondachs, die Haltestelle erhalte zudem ein neues Gesicht. So wird eine gleichmässig ausleuchtende Längsbeleuchtung installiert. Die Unterseite des Perrondachs wird neu gestrichen. Sitzbänke, Fahrgastinfo und Billettautomat werden laut SZU im ehemaligen Wartesaal untergebracht. Ein provisorischer Hilfsperron ermögliche während der Bauarbeiten die Sperrung des heutigen Perrons und ein effizientes Arbeiten, teilt die SZU weiter mit. Der Hilfsperron sei auf der Seite Adliswil aufgebaut. Die Zugänge erfolgen über die Parkplätze der Firma Hilti und über den Bahnweg und seien signalisiert. (zet)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch