Zum Hauptinhalt springen

Hoher Schaden nach Feuer in Wohnhaus

Winterthur – Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Poststrasse in Winterthur-Töss ist am Pfingstmontag ein Schaden von mehreren Hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort und hatte den Brand nach 45 Minuten unter Kontrolle; vollständig gelöscht waren die Flammen nach eineinhalb Stunden. Das Haus wurde evakuiert. Die rund 50 Mieter wurden vorübergehend im Kirchgemeindehaus untergebracht. Aus Sicherheitsgründen musste die hinter dem Haus verlaufende Bahnlinie für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Während dieser Zeit setzten die SBB Busse ein. Die Ursache des Feuers ist noch unbekannt und wird durch die Kantonspolizei Zürich abgeklärt. (hoh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch