Zum Hauptinhalt springen

In der Aare: Schwimmer vermisst

Seit gestern Abend wird

Kurz vor 17.30 Uhr rasten gestern gleich mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr Bödeli durch Interlaken an die Aare. Zuerst versammelten sie sich hinter dem West-Bahnhof, dann fuhren die meisten weiter Richtung Interlaken Ost. Über der Aare kreiste während einer halben Stunde ein Helikopter, und auch ein Ambulanzfahrzeug war mittlerweile eingetroffen. Grund des Grossaufgebotes war vorerst nur lückenhaft zu erfahren. Eine Person, dem Vernehmen nach ein Koreaner, sei in den Fluss gesprungen und nicht mehr aufgetaucht. Beim Riverside abgetauchtEine Mitteilung der Kantonspolizei Bern, welche die Redaktion spätabends um 22.30 Uhr erreichte, bestätigte den Vorfall: Kurz vor 17 Uhr sei bei der Einsatzzentrale die Meldung eingegangen, wonach ein Schwimmer plötzlich verschwunden sei. «Der Mann war auf Höhe des Campingplatzes Riverside in der Aare am Schwimmen, tauchte plötzlich ab und wird seither vermisst», heisst es in der Kapo-Meldung. Sofort hat die Kantonspolizei dem Flusslauf entlang eine gross angelegte Suchaktion eingeleitet, an der sich wie erwähnt auch ein Rega-Helikopter, die Seerettung Thunersee sowie die Feuerwehr Bödeli und Angehörige der Seepolizeien Thuner- und Brienzersee beteiligten. Wie die Kapo gestern Abend informierte, dauert die Suche nach dem Mann «derzeit noch an». Zudem seien weitere Abklärungen im Gang. Noch keine Angaben machte die Polizei über die Herkunft des vermissten Schwimmers. Brücke war gesperrtDie Schalbrücke in der Spielmatte Unterseen war gestern Abend während der Suchaktion für den Verkehr gesperrt. Auf der Brücke der Bahnhofstrasse, unter der die Feuerwehr als mögliche Rettungsmassnahme ein Seil quer durch die Aare gespannt hatte, sorgten die vielen Zuschauer zeitweise für einen Verkehrsstau. aka/jssFolgt mehr in der Ausgabe von morgen>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch