Zum Hauptinhalt springen

Kanton Zürich

Kanton Zürich Erweiterung Landesmuseum Der Kanton Zürich will sich mit 20 Millionen Franken am 111 Millionen teuren Erweiterungsbau des Landesmuseums beteiligen. Der Beitrag wird dem Lotteriefonds entnommen. Gegen den mit 138 zu 18 Stimmen gefällten Kantonsratsbeschluss ist das Referendum ergriffen worden. Der Anbau, der in die Platzspitzanlage ragt, zerstöre das Ensemble von Museum und Park, sagen die Gegner. Laut den Befürwortern ist die Erweiterung dringend notwendig. Sie tangiere den Park zudem nur gering. Die Ja-Parole beschlossen haben SVP, SP, FDP, CVP, EVP, Grüne, GLP und EDU. Nein sagen die AL sowie die Stadtzürcher Sektion der Schweizer Demokraten. Verkehrssicherheitsinitiative Die vom Automobil-Club der Schweiz (ACS) lancierte Initiative verlangt, dass ein Viertel der Einnahmen aus Ordnungsbussen der Kantonspolizei und der Stadtpolizeien von Zürich und Winterthur in einen Fonds fliesst und allein für mehr Verkehrssicherheit eingesetzt wird. Das sind um die 20 Millionen Franken. Finanziert werden damit unter anderem Schulungen, Sicherheitskampagnen und Tempo-30-Zonen. Die Initianten versprechen sich ein grösseres Engagement für die Prävention. Die Gegner lehnen es ab, eine Sonderkasse aus Bussengeldern zu schaffen, und sehen die Gemeinden ungleich behandelt. Einzig die FDP spricht sich für die Initiative aus, alle anderen Kantonalparteien sind dagegen, ebenso die Regierung. Stadt Zürich Gestaltungsplan Swissmill-Silo Die Coop-Tochter Swissmill plant einen 118 Meter hohen Kornspeicher auf dem Areal der seit 1843 bestehenden Mühle an der Limmat im Kreis 5. Der Stadtürcher Gemeinderat hat den privaten Gestaltungsplan mit 114 zu 10 Stimmen genehmigt, Anwohnerverbände und Quartiervereine haben dagegen das Referendum ergriffen. Der Kornspeicher sei in dieser Höhe unnötig und beeinträchtige den Erholungsraum im Quartier. So werde insbesondere das Limmat-Flussbad Unterer Letten am Nachmittag beschattet. Laut den Befürwortern benötigt Swissmill den Silo; die Industrie in der Stadt Zürich müsse gestärkt werden. Ja sagen SVP, SP, FDP, CVP, Grüne und GLP. Die EVP hat Stimmfreigabe beschlossen, SD und AL sagen Nein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch