Zum Hauptinhalt springen

Küsnachter Sportgrössen geehrt

Küsnacht – Der Neujahrsapéro in Küsnacht stand zum ersten Mal im Zeichen des neuen Sportpreises. Zu Ehren kamen Turnveteran Karl Wettstein (85) und Spitzenruderin Pamela Weisshaupt (32). Etwas spät, aber herzlich prosteten sich die Küsnachterinnen und Küsnachter am Sonntagvormittag nochmals zu und wünschten sich gegenseitig alles Gute. Das Foyer der Hesli-Halle platzte bald einmal aus allen Nähten, sodass die Mehrzahl der Gäste den Apéro in den Mehrzwecksaal verlagerte. An die 400 Küsnachter hatten sich eingefunden. Der grosse Besucheraufmarsch war ohl im Zusammenhang mit der erstmaligen Verleihung des mit 5000 Franken dotierten Sportpreises zu sehen. Die Auszeichnung teilten sich der 85-jährige Karl Wettstein und die 32-jährige Pamela Weisshaupt. Wettstein erwarb sich im regionalen, kantonalen und eidgenössischen Turnsport grosse Verdienste. Die zweifache Weltmeisterin und 16-fache Schweizer Meisterin vom Seeclub Küsnacht erweiterte ihre Medaillensammlung im Leichtgewichts-Skiff mit WM-Silber an den Titelkämpfen 2011 im slowenischen Bled.In der Laudatio würdigte Gemeinderat Martin Bachmann (SVP) Wettstein als verdiente Sportpersönlichkeit. «Karl Wettstein war als Turner ein Vorbild für alle und ist es als Mensch geblieben. Sein Name ist mit jenem des Bürgerturnvereins Küsnacht untrennbar verbunden.» Wettstein liess in seiner Dankesrede auch den Damenturnverein Küsnacht hochleben, lernte er doch bei den Turnerinnen seine Frau Ruth kennen. Gemeinderat Markus Ernst (FDP) war es als Mitglied des Seeclubs Küsnacht vorbehalten, die sportlichen Leistungen von Pamela Weisshaupt zu würdigen. Auch sie sei in Sachen Trainingsfleiss und Durchsetzungsvermögen ein Vorbild für die Jugend. «Ihr verdanken wir, dass der Name unseres Vereins weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist und dass wir an Nachwuchsmeisterschaften begonnen haben, viele Medaillen nach Hause zu tragen.» (uzo) Karl Wettstein. Pamela Weisshaupt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch