Zum Hauptinhalt springen

Laportes Entlassung, Ambris Trainersuche

Nach 5 Punkten aus 12 Spielen hat Ambris Verwaltungsrat Benoit Laporte als Trainer abgesetzt. Nachfolger ad interim wird der bisherige Assistent Diego Scandella, der die Leventiner gemeinsam mit Elite-Juniorentrainer Luca Cereda mindestens beim morgigen Derby in Lugano betreuen wird. Das Trainergespann Scandella/Cereda kam bereits 2008 nach der Entlassung von John Harrington zum Zug, eine längerfristige Lösung soll es aber nicht sein. Kandidaten Fritsche, Kölliker Als Nachfolger wird ein Mann gesucht, der dem Team auch mittelfristig eine Perspektive gibt und mit dem Schweizer Eishockey vertraut ist. Kandidaten sind unter anderem die ehemaligen Ambri-Spieler John Fritsche und Jakob Kölliker. Ob Letzterer sich einen Gefallen tat, als er sich am Freitag bei Kloten - Ambri auf der Tribüne fotografieren liess, muss sich allerdings weisen. Bis zur Entscheidung will der Verwaltungsrat eine gründliche Situationsanalyse vornehmen. Dabei soll auch entschieden werden, wie mit dem Posten des Sportchefs verfahren wird, den Laporte beim NLA-Letzten nach wie vor bekleidet. Als Trainer geht der 50-Jährige nach 13 Monaten mit einer Bilanz von 52 Niederlagen in 67 Spielen. (phm)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch