Zum Hauptinhalt springen

Neue Grillstellen sind vor Vandalen sicher

Bassersdorf &endash Die jüngste Generation öffentlicher Feuerstellen im Basserdorfer Wald ist massiv. Gestern lud der Verkehrs- und Verschönerungsverein Bassersdorf (VVB) zum Einweihungsfest und präsentierte die Vorzüge der Eisenkonstruktion bei einem Grillfest. Gleich vier alte Feuerstellen haben die rund zehn Freiwilligen des Vereins im laufenden Jahr neu gebaut, drei weitere sollen im nächsten Frühling folgen. «Die neuen Feuerstellen kann man praktisch nicht zerstören», sagt Karl Muggli, Präsident des VVB. Vandalenakte und unsachgemässe Feuerung haben in der Vergangenheit immer wieder Schäden verursacht. Um künftig vor solcherlei Ärger verschont zu bleiben, investiert der VVB nun gezielt in unzerstörbares Gut. Eine komplett eingerichtete Feuerstelle kostet 2200 Franken. Dazu zählt ein stabiles Betonfundament, die aufgeschraubte Metallkonstruktion und ein Grillrost, der einfach verstellbar, aber nicht zu behändigen ist. Finanziert werden die neuen Grillplätze durch die Mitglieder und Gönner des VVB. (cwü)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch