Zum Hauptinhalt springen

Oberländer Erfolg in Zürichs Namen

Schiessen. - An den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften in Thun blieb der Sektion aus Zürich der Sieg in der Pistolenkonkurrenz auf die 25-m-Distanz verwehrt. Acht Punkte entschieden zugunsten von St. Gallen. Immerhin wies das Trio aus der Limmatstadt im Duell um Rang 2 Obwalden knapp in die Schranken und verliess sich dabei ausschliesslich auf die Treffsicherheit von Oberländer Schützen. Denn das Team trat in der Besetzung Monika Rieder (Rüti), Marc Wirth (Uster) sowie Martin Luchsinger (Wetzikon) an. Mit 575 Zählern steuerte Wirth, der Ende letzten Jahres seinen CISM-Kaderstatus verloren hat, das beste Ergebnis bei. Rieder, Olympiateilnehmerin 2004 in Athen, buchte 572 Punkte. (bud)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch