Zum Hauptinhalt springen

Raubvogel aus Uetiker Voliere ausgebüxt

Uetikon – Am Wochenende ist dem Uetiker Falkner Armando Petrò das Wanderfalkenweibchen Lulu entwischt. Der Vogel mit auffällig grau-weiss gestreiftem Federkleid riss sich von seiner Leine los, nachdem der Falkner ihn für ein paar Minuten aus seiner Voliere genommen hatte. Lulu sollte für die bevorstehende Jagdsaison trainiert werden. Der Falke trägt lederne Fussfesseln und schleppt vermutlich ein rund 15 Zentimeter langes Stück Seil samt Karabinerhaken hinter sich her. Petrò fürchtet deshalb, dass sich der Vogel irgendwo verheddern und verletzen könnte. Das Tier ist gut genährt und sollte einige Tage ohne Futter überleben. Wer den Wanderfalken gesehen hat oder Angaben über seinen Verbleib machen kann, ist gebeten, sich bei seinem Besitzer zu melden (Tel. 044 920 44 50). (lop)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch