Zum Hauptinhalt springen

Rekurs gegen Bau von Moschee abgewiesen

Volketswil. - Die kantonale Baurekurskommission (BRK) hat den Rekurs eines Nachbarn gegen den geplanten Bau einer Moschee in der Industrie Hegnau abgelehnt, wie der «Glattaler» schreibt. Die BRK teilte diesen Entscheid den involvierten Parteien am 20. Juni mit. Nach Angaben des Verwaltungsgerichts hat der Rekurrent noch keine Beschwerde gegen das Urteil eingereicht. Wegen der vom 10. Juli bis 20. August dauernden Gerichtsferien läuft die dreissigtägige Frist jedoch erst Ende August aus.

Der Gemeinderat Volketswil hatte im April die Baubewilligung für das Projekt der Stiftung Islamisches Zentrum Volketswil erteilt. Die Stiftung plant eine Moschee, die Platz für 500 Gläubige bietet. Mit ihrer Grundfläche von 35 auf 25 Meter wäre sie die grösste ihrer Art im Kanton Zürich. Der Bau eines Minaretts ist nicht vorgesehen. Der Anwohner, der Rekurs gegen den Bau einreichte, befürchte ein Parkplatzproblem, so die Gemeinde. (haw)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch