Zum Hauptinhalt springen

Rentner legt Zugverkehr lahm

Pfäffikon – Ein 70-jähriger Mann ist am späten Samstagnachmittag beim Bahnübergang Hochstrasse zwischen Auslikon und Pfäffikon in die offen stehende Barriere geprallt. Er war mit seinem Auto aus noch ungeklärten Gründen kurz vor dem Bahnübergang auf die linke Fahrbahnseite geraten. Wie die Kantonspolizei mitteilt, stürzte die Barriere infolge des heftigen Aufpralls auf die Fahrleitung und legte den Bahnverkehr zwischen Wetzikon und Fehraltorf lahm. Der Unterbruch dauerte von Viertel nach fünf bis abends um acht Uhr. Die SBB setzten zwischen den beiden Bahnhöfen Ersatzbusse ein. Der Mann blieb unverletzt. An der Barriere entstand beträchtlicher Sachschaden. Die Polizei (044 938 30 10) sucht Zeugen.(an)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch