Zum Hauptinhalt springen

Rheinbrücke nur einspurig befahrbar

Eglisau – Das Tiefbauamt des Kantons Zürich hat im Rahmen einer periodischen Kontrolle Inspektionsarbeiten auf der Rheinbrücke Eglisau angeordnet. Mit einer mobilen Hebebühne, die auf der Bogenbrücke stationiert wird, soll der Zustand der Brücke erfasst werden. Die Inspektion wurde auf das Wochenende vom 2. und 3. Oktober angelegt. Aus diesem Grund wird an diesen zwei Tagen die Brücke für den Verkehr tagsüber nur einspurig befahrbar sein. Dass die bald 100-jährige Bogenbrücke kurz- oder mittelfristig saniert werden müsse, stehe fest, sagte Gemeindepräsidentin Ursula Fehr auf Anfrage. So sei die Brücke in den Konturen nicht mehr ganz intakt. Auch habe sie einen Längsriss, der sich aber nicht über die ganze Brücke hinziehe. Bei der kommenden Brückeninspektion handle es sich um eine routinemässige Kontrolle, die alle 20 bis 30 Jahre durchgeführt werde, erklärt Walter Frei, Beauftragter der Firma Edy Toscano AG. Seine Firma führt die Arbeiten durch. Dabei werden unter anderem die Mauerwerksteine und das Tragwerk überprüft. (raq)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch